Schnell zur Stelle

Bild: Landrat Martin Sailer (2. v. l.) überreichte dem Leiter der Autobahnpolizei Gersthofen, Polizeihauptkommissar Josef Sitterer (2. v. r.) und seinen Kollegen Polizeioberrat Alois Rager (links) und Polizeihauptkommissar Wolfgang Sandner (rechts) ein Glaswappen des Landkreises Augsburg für ihre Polizeidienststelle.

Landrat besucht Autobahnpolizei Gersthofen

Wenn im Landkreisgebiet auf der A 8 oder der B 17 ein Unfall passiert, sind sie im Einsatz: die 40 Polizeibeamten der Autobahnpolizei Gersthofen. „Da Verkehrsunfälle eine zügige Abarbeitung verlangen, bin ich froh, ein so gut aufgestelltes Team zu haben“, erklärte Erster Polizeihauptkommissar Josef Sitterer, der die Autobahnpolizei Gersthofen leitet, beim Besuch von Landrat Martin Sailer. Zirka 1.400 Unfälle ereignen sich pro Jahr im Einsatzgebiet, das auf der A 8 den Abschnitt von Adelzhausen bis Zusmarshausen, das Autobahnkreuz Augsburg-West und auf der B 17 die Strecke von Gersthofen nach Klosterlechfeld umfasst. Häufig seien die hohen Geschwindigkeiten auf der Autobahn ein Problem, weil diese teilweise auch zu Folgeunfällen durch Stauauffahrten führten. „Der Dienst auf der Autobahn verlangt von den Kollegen äußerste Umsicht. Die Eigensicherung ist dabei ein zentrales Thema“, so Polizeihauptkommissar Sitterer. Besonders positiv empfindet er in diesem Zusammenhang die hervorragende Zusammenarbeit mit den Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises, die bei der Absicherung von Unfallstellen auf der Autobahn unterstützen.

Ein weiteres Thema im Austausch mit dem Landrat waren liegen gebliebene Fahrzeuge, die oft am Straßenrand abgestellt werden. Probleme bereiten laut Sitterer vor allem Fahrzeuge, die im Ausland zugelassen wurden, sodass der Halter nicht ermittelt werden kann. Da das Landratsamt für die Bußgeldverfahren zuständig ist, ist hier eine enge Vernetzung wichtig.

Landrat Martin Sailer bedankte sich am Ende des Gesprächs für den umfangreichen Einblick: „Die Besuche bei den Polizeistationen zeigen mir, wie wichtig der Austausch untereinander ist. So können viele Probleme zeitnah und unkompliziert gelöst werden.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.