Schüler in Augsburger Innenstadt angefahren: Autofahrer soll sich melden

Ein zwölfjähriger Radler ist bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. (Foto: ©ginasanders-123rf.com/Symbolbild)

Ein zwölfjähriger Radfahrer ist am Donnerstag bei einem Zusammenstoß in der Innenstadt mit einem Auto leicht verletzt worden. Jetzt sucht die Polizei den Fahrer des Autos.

Der Unfall ereignete sich gegen 7.45 Uhr. Der Fahrer eines vermutlich silberfarbigen Kleinwagens kam von der Berliner Allee und wollte nach rechts in die Stadtbachstraße abbiegen. Dabei übersah er den querenden Jungen auf seinem Fahrrad und stieß mit diesem zusammen.

Der junge Radler stürzte, der Autofahrer hielt am rechten Fahrbahnrand an und stieg aus. Er fragte den Radfahrer auch, ob ihm denn etwas passiert sei. Nachdem der Zwölfjährige im Schockzustand verneinte, setzten beide Unfallbeteiligten ihre Fahrt fort.

Erst in der Schule verspürte der Junge dann Schmerzen und wurde deshalb zum Arzt gebracht, der Prellungen am Arm, Abschürfungen an beiden Beinen und vermutlich eine leichte Gehirnerschütterung bei ihm diagnostizierte.

Der Unfallverursacher, der an der Unfallstelle offenbar davon ausging, dass bei dem Unfall nichts passiert ist, wird nun gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Der verletzte Schüler konnte den Pkw-Fahrer wie folgt beschreiben:
Männlich, etwas älter (ca. +/- 50 Jahre) mit leichtem Vollbart, keine Brille. Zu dem Pkw konnte er nur sagen, dass es sich um einen silberfarbenen Kleinwagen gehandelt hatte.
Hinweise erbittet die VPI Augsburg unter Telefon 0821/323 2010. (pm)
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.