Schwarzfahrt mit mehr als drei Promille

Die Polizei hat einen Schwarzfahrer mit Erster Hilfe versorgt. Foto: Symbolbild: Christoph Maschke

Augsburger Bundespolizisten haben einem Schwarzfahrer Erste Hilfe geleistet. Der Mann fuhr im ICE ohne Fahrschein, aber mit mehr als drei Promille von Nürnberg nach Augsburg.

Der Mann war am Dienstagabend nach Augsburg unterwegs. Ein Zugbegleiter hatte die Bundespolizei über den Reisenden informiert, der ohne Ticket und Bargeld im ICE saß. Der Schaffner bat, die Personalien des Mannes festzustellen. Nach Ankunft des Zuges gegen 22.10 Uhr im Augsburger Hauptbahnhof kontrollierten die Beamten den Fahrgast. Dabei stellten sie neben seinen Personalien auch eine heftige Alkoholfahne fest.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als drei Promille. Da der 42-Jährige zudem über Herzprobleme klagte, leisteten die Beamten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe. Der Betrunkene wurde zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.