Schwerer Unfall in der Augsburger Innenstadt: Auto überschlägt sich - zwei Frauen müssen ins Krankenhaus gebracht werden

Nach einem Verkehrsunfall wurden zwei Frauen mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. (Foto: Symbolbild)

Ein schlimmer Autounfall ereignete sich am Dienstagabend gegen 20.55 Uhr in der Schießgrabenstraße in der Augsburger Innenstadt. Mehrere Zeugen konnten den Unfallhergang beobachten, bei dem zwei Frauen verletzt wurden und ins Krankenhaus gebracht werden mussten, wie die Polizei in ihrem Bericht mitteilt.

Eine 47-jährige Autofahrerin befuhr mit ihrem Renault Twingo den Theodor-Heuss-Platz in westliche Richtung. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war die Ampel für die Frau eigentlich rot, aber sie fuhr dennoch in den Kreuzungsbereich ein. So kam es zu einem Zusammenstoß mit einem 18-jährigen Autofahrer, der mit seinem BMW die Schießgrabenstraße in südlicher Richtung befuhr.

Durch den Zusammenstoß wurde die Autofahrerin mit ihrem Wagen gegen den Ampelmasten auf der Verkehrsinsel in der Stettenstraße geschleudert, wodurch sich der PKW überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Die Autofahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Berufsfeuerwehr geborgen werden.
Die Beifahrerin des 18-Jährigen wurde durch den Aufprall ebenfalls verletzt. Die beiden Frauen wurden mit dem Bayerischen Roten Kreuz ins Zentralklinikum Augsburg verbracht.

Der Renault Twingo wurde rundum beschädigt, der Sachschaden wird auf circa 6000 Euro geschätzt. Am BMW des 18-Jährigen entstand Frontschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Der Ampelmast wurde durch den Aufprall ebenfalls beschädigt, der Sachschaden wurde auf mehrere hundert Euro beziffert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.