Sechs Fälle von Körperverletzung in der Augsburger Innenstadt

In sechs Fällen von Körperverletzung musste die Polizei am Samstag eingreifen. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Polizeistreifen haben am Samstag, in der Zeit zwischen 02.18 Uhr und 04.28 Uhr mehrere Körperverletzungsdelikte in der Augsburger Innenstadt aufgenommen.

02.18 Uhr: Vor der Diva Bar in der Hermanstraße wollte ein Gast des Yum-Club eine Streitigkeit schlichten, als er plötzlich von der Seite einen Faustschlag ins Gesicht bekam. Sein Begleiter, der neben ihm stand, bekam ebenfalls einen Faustschlag ins Gesicht. Die Täter konnten bis zum Eintreffen der Polizeibeamten flüchten. Die beiden Verletzten kamen jeweils mit Verdacht auf Nasenbeinbruch ins Zentralklinikum.

03:09 Uhr: In der Mahagoni Bar sprach ein Besucher eine junge Frau an, was wiederum deren Bruder missfiel. Der Bruder begann ein Gerangel in dessen Verlauf dann alle drei Beteiligten zu Boden beziehungsweise den letzten Teil der Treppe hinabfielen. Alle Beteiligte waren deutlich alkoholisiert, so dass die Beamten einen nachvollziehbaren Geschehensablauf nachts nicht mehr rekonstruieren konnten.

03:20 Uhr: Vor der Mahagoni Bar rangelten zwei Männer miteinander. Die Türsteher der Bar wollten beruhigend eingreifen. Das wiederum wollten sich die beiden Männer nicht gefallen lassen und attackierten die Türsteher.

03:26 Uhr: Im Prager Stüble am Leonhardsberg gerieten zwei Gäste in Streit. Als sich einer der Beteiligten abwendete, schlug sein Kontrahent mit einer Glasflasche oder einem Glas von hinten auf dessen Schulter. Anschließend stieß der Aggressor die Bruchstücke gegen die Brust des Geschädigten und fügte diesem eine Schnittverletzung zu. Als der Inhaber des Lokals den Täter aus dem Lokal werfen wollte, wurde er von diesem ebenfalls am Hals und am Kinn mit einem scharfkantigen Gegenstand verletzt. Als die alarmierten Polizeibeamten eintrafen, wurden sie von dem mit 1,88 Promille deutlich unter Alkoholeinfluss stehenden Täter beleidigt.

03:28 Uhr: Im Kesselhaus in der Riedinger Straße gerieten zwei Gäste in Streit, da sich einer unerlaubt auf den Platz des anderen gesetzt hatte. Daraufhin würgte der Platzbesitzer den anderen, der sich wiederum mit einem Kopfstoß in Richtung des Gesichtes seines Kontrahenten revanchierte. Beide Beteiligte waren mit 2,20 beziehungsweise 1,52 Promille deutlich alkoholisiert und wurden nur leicht verletzt.

04:28 Uhr: Auf der Eingangstreppe zum Who-Club in der Ludwigstraße griff ein Mann einer 20-Jährigen an deren Gesäß und stieß sie anschließend die Treppe nach unten. Die Freundin der leicht verletzten 20 Jahre alten Frau wollte dieser zu Hilfe kommen, wurde von der Begleiterin des Täters ins Gesicht geschlagen und gleichfalls die Treppe hinunter gestoßen. Beide Frauen wurden nur leicht verletzt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.