Sechsstelliger Schaden nach Dachstuhlbrand

Der Einsatz der Berufsfeuerwehr dauerte mehr als vier Stunden. Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Der Brandschaden beträgt rund 100.000 Euro. 20 Personen wurden in Sicherheit gebracht, verletzt wurde niemand. Foto: Berufsfeuerwehr Augsburg

In Augsburg Oberhausen schlugen am Montagnachmittag meterhohe Flammen um sich: Ein Dachstuhl war in Brand geraten. 20 Menschen musste die Feuerwehr in Sicherheit bringen - verletzt wurde niemand. Der Schaden liegt wohl im sechsstelligen Eurobereich.

Um kurz vor 14 Uhr brach in einem mehrstöckigem Wohnhaus an der August-Wessels-Straße in Augsburg-Oberhausen ein Dachstuhlbrand aus. Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Augsburg, die mit zwei Löschzügen anrückte, drangen aus dem Dachstuhl offene meterhohe Flammen und massiver Brandrauch.

Das Feuer wurde unter Einsatz von zwei Drehleitern von außen und von innen bekämpft. Das Haus wurde evakuiert und rund 20 Bewohner in Sicherheit gebracht und im Großraumrettungswagen der Berufsfeuerwehr untergebracht. Auch eine Atemschutzausgabestelle wurde von der Berufsfeuerwehr vor Ort eingerichtet, da viele Atemschutzgeräteträger im Einsatz waren.

Es gab laut Polizei keine Verletzten. Laut Feuerwehr entstand vermutlich ein Sachschaden in Höhe von 100.000 Euro,
da der Dachstuhl wohl komplett ausbrannte. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar und das Hausumfeld gesperrt, da sich etwa Dachziegel lösen können.

Der Einsatz der Feuerwehr dauerte über vier Stunden. Neben der Polizei war auch der Rettungsdienst sicherheitshalber mit einem größerem Aufgebot vor Ort sowie auch der Notdienst der Stadtwerke.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.