Sexuelle Belästigung in der Linie 3: Mann reibt sein Geschlechtsteil an Studentin

Die Augsburger Polizei sucht einen Mann, der eine 24-jährige in einer Straßenbahn der Linie 3 belästigt hat. (Foto: Heiko Kverling 123rf polizei)

Eine junge Studentin ist in Augsburg in der Straßenbahn sexuell belästigt worden. Ihr Sitznachbar hat sein Geschlechtsteil an ihr gerieben. Die Polizei sucht nun den Täter.

Eine mehr als unangenehme Begegnung hatte am Mittwoch eine 24-jährige Frau, die gegen 7.30 Uhr mit der Linie 3 von der Luitpoldbrücke Richtung Hauptbahnhof unterwegs war.

Kurz vor der Endstation bemerkte sie, dass ihr Sitznachbar immer wieder körperlichen Kontakt suchte und sie berührte. Als die Studentin ihn daraufhin ansprach, stellte sie fest, dass er sein Geschlechtsteil in der Hand hielt und dieses wohl an ihr gerieben hatte.

Der Täter flieht am Hauptbahnhof

Sie forderte ihn lautstark auf, dies sofort zu beenden. Der Unbekannte stieg unmittelbar darauf am Hauptbahnhof aus und verschwand.

Bei dem Täter dürfte es sich nach Angaben der Geschädigten, so schreibt die Polizei in ihrer Pressemitteilung, mutmaßlich um einen Schwarzafrikaner handeln, zwischen 25 und 30 Jahren alt, etwa 1,75 Meter groß, schlanke, athletische Figur, breite Nase. Er war dunkel bekleidet und sprach in gebrochenem Englisch.

"Eine erfolgversprechende Fahndung nach dem Täter war nicht möglich, da die Geschädigte erst in den späten Nachmittagsstunden den Vorfall bei der Polizei anzeigte", heißt es im Bericht weiter.

Hinweise auf den Täter nimmt die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810 entgegen.
0
1 Kommentar
6
E Weber aus Wertingen | 06.10.2017 | 20:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.