Sieben Jugendliche gehen auf 19-Jährigen los

Ein junger Mann ist am Montagnachmittag Opfer einer Gewalttat geworden. (Foto: Keisuke Kai-123rf.de)

Ein 19-jähriger Mann ist am Montagnachmittag Opfer einer Gewalttat geworden. Die Täter: mehrere Jugendliche.


Der junge Mann war zwischen 16 und 17 Uhr auf dem Heimweg in der Wertachstraße unterwegs, als ihm sieben junge Personen entgegenkamen. Auf einmal schlugen zwei der Jugendlichen unvermittelt auf den 19-Jährigen ein, woraufhin dieser zu Boden ging. Daraufhin schlugen und traten mehrere Personen gleichzeitig auf ihn ein. Währenddessen fiel der Geldbeutel des jungen Mannes aus seiner Tasche, den dann einer Täter an sich nahm. Ein Passant wurde auf das Geschehen aufmerksam und machte deutlich, die Polizei rufen zu wollen. Als die Jugendlichen sein Vorhaben bemerkten, flüchteten sie. Der junge Mann hob seinen Geldbeutel auf und bemerkte, dass 50 Euro fehlten.
Durch die Schlägerei erlitt der 19-Jährige Prellungen am ganzen Körper und Schwellungen im Gesicht.

Bei den jungen Leuten soll es sich laut der Polizei um fünf männliche und zwei weibliche  Personen gehandelt haben. Die Polizei beschreibt die Täter in ihrer Pressemitteilung wie folgt: "Alle sprachen gebrochenes Deutsch und waren um die 20 Jahre alt. Die männlichen Täter hatten orientalisches Aussehen, einer trug schwarze kurze Haare und einen
Vollbart. Eine weibliche Person hatte west- bzw. nordeuropäisches, die andere südländisches Aussehen." 

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter Telefon 0821/323-3810 zu melden. Insbesondere der Passant, der den Vorfall beobachtete und angab, die Polizei rufen zu wollen, wird dringend gesucht. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.