Sommernächte: "Auffallend wenig Straftaten für so eine große Veranstaltung"

Nach den ersten Augsburger „Sommernächten“ zieht die Polizei eine positive Bilanz. Die drei Veranstaltungstage verliefen aus polizeilicher Sicht unauffällig.

Es gab lediglich kleinere Zwischenfälle. "Insgesamt waren es auffallend wenig Straftaten für so eine große Veranstaltung." Das polizeiliche Einsatzkonzept, "insbesondere in Bezug auf die Kommunikation, als auch die eigens eingerichtet Polizeiwache in der Ulrichschule", hätten sich hierbei bewährt. Positiv anzumerken sei zudem die gute Zusammenarbeit zwischen dem Rettungsdienst und der Feuerwehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.