Straßenbahn prallt gegen Auto: Fahrerin schwer verletzt

Ein Auto ist in Haunstetten mit einer Straßenbahn zusammengestoßen. Die Fahrerin des Wagens wurde lebensgefährlich verletzt. Laut Zeugen soll die Ampel der Frau grünes Licht gezeigt haben.


Die 19-Jährige wollte gegen 13.30 Uhr gerade aus der Schulsportstraße auf die Postillionstraße abbiegen, als auf der Bahntrasse ein Wagen der Linie 3 in das Auto auf Höhe der Fahrerseite krachte. Das Fahrzeug wurde mehrere Meter quer zu den Schienen von der Tram weitergeschoben. Durch den Zusammenstoß war die Fahrerin in ihrem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr musste zunächst die Straßenbahn zurückziehen, bevor sie die 19-Jährige aus dem Wrack mit einer Rettungsschere befreien konnte.




Die 19-Jährige erlitt durch den Unfall lebensgefährliche Schädelverletzungen und wurde ins Klinikum Augsburg gebracht. Die Fahrerin der Straßenbahn erlitt leichte Verletzungen und einen Schock. Fahrgäste wurden nicht verletzt.
Unklar ist, warum es zu dem Unfall kam. Ersten Zeugenaussagen zufolge soll die Ampel für die Autos grün gewesen sein. Zur Klärung wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Zudem hofft die Polizei auf weitere Zeugen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.