Streit auf Zeugplatz eskaliert: 16-Jährige schlägt nach Polizisten

Der lautstarke Streit einer Gruppe Jugendlicher in der Innenstadt hat am Montagabend mehrere Polizeistreifen auf den Plan gerufen. (Foto: Christoph Maschke/Symbolbild)

Der lautstarke Streit einer Gruppe Jugendlicher in der Innenstadt hat am Montagabend mehrere Polizeistreifen auf den Plan gerufen.

Gegen 21 Uhr ging bei der Polizei die Mitteilung ein, dass eine größere Gruppe Jugendlicher sich auf dem Zeugplatz laut streiten und schlägern würde. Als die Streifenbeamten vor Ort eintrafen, rannten einige der Jugendlichen in Richtung Königsplatz davon. Doch die Flucht war nicht erfolgreich, die Polizisten holten die Jugendlichen ein und kontrollierten sie. "Alle Jugendlichen verhielten sich gegenüber der Polizei unkooperativ", so der Pressebericht der Polizei. Somit konnte der genaue Sachverhalt zunächst nicht geklärt werden. Allem Anschein nach war ein Streit zwischen zwei Mädchen, 15 und 16 Jahre alt, Auslöser für die Auseinandersetzung. Der zunächst verbale Streit führte zu einem körperlichen Übergriff, bei dem die 16-Jährige ihre jüngere Kontrahentin mit einem Pfefferspray angriff.

Wie sich weiter herausstellte, war die 15-Jährige von einer Augsburger Jugendeinrichtung als vermisst gemeldet worden. Die Polizei brachte die Ausreißerin wieder dorthin zurück. Die 16-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und sollte zur Dienststelle gebracht werden, damit sie dort von ihren Eltern abgeholt werden konnte. Doch damit war die Jugendliche nicht einverstanden. Auf dem Weg zum Dienstfahrzeug wehrte sich das Mädchen gegen diese Maßnahme und schlug unkontrolliert um sich, so dass sie gefesselt werden musste. Später wurde sie von ihrer Mutter abgeholt.

Nach bisherigen Ermittlungsstand wurde niemand verletzt. Der genaue Sachverhalt wird nun ermittelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.