Streit vor Dönerladen eskaliert: Mann attackiert und bespuckt Polizisten

Trotz Anwesenheit der Polizeistreife beleidigte und beschimpfte der 29-Jährige seinen Kontrahenten und das Personal munter weiter und versuchte auch weiterhin auf den 26-Jährigen loszugehen. Später griff er dann auch noch die Polizisten an. (Foto: Christoph Maschke)
Zu einer Auseinandersetzung vor einer türkischen Gaststätte in der Wolfgangstraße ist es in der Nacht auf Mittwoch gekommen. Kurz nach 3.30 Uhr wurde die Polizei dorthin gerufen. Ein 29-Jähriger war mit einem 26-Jährigen "aus nicht klärbarer Ursache" in Streit geraten, so die Polizei in ihrem Pressebericht. Dieser Streit mündete dann vor dem Lokal in eine wechselseitige Körperverletzung - bei der auch ein Messer im Spiel gewesen sei, das aber offenbar nicht eingesetzt wurde.

Trotz Anwesenheit der Polizeistreife beleidigte und beschimpfte der 29-Jährige seinen Kontrahenten und das Personal munter weiter und versuchte auch weiterhin auf den 26-Jährigen loszugehen. Nachdem er einem Platzverweis keine Folge leistete und weiterhin aggressiv auftrat, sollte er in Gewahrsam genommen werden. Hierbei leistete er massiven Widerstand, "indem er nach den Beamten trat und schlug, sie (leider erfolgreich) anspuckte", so die Polizei, und auf das Übelste beleidigte.

Der mit knapp 1,4 Promille alkoholisierte Gast wurde anschließend in den Polizeiarrest gebracht, wo er die Nacht über verbringen durfte. Er wird nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, vorsätzlicher Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung angezeigt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.