Sturmschäden in Augsburg: Feuerwehreinsatz auch am Lechhauser Weihnachtsmarkt

Die Feuerwehr drehte die restlichen Buden des Weihnachtsmarktes, um ein Umstürzen zu verhindern. (Foto: Berufsfeuerwehr Augsburg)

Die Berufsfeuerwehr rückte am Donnerstagmorgen zum Lechhauser Weihnachtsmarkt aus, durch den heftigen Sturm war dort ein Weihnachtsstand umgestürzt.

Gegen 7.15 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Augsburg alarmiert: Eine leere, unbesetzte Weihnachtsbude war auf die Straße gestürzt und blockierte die rechte Fahrspur.

Es habe keine Verletzten gegeben und alle weiteren Weihnachtsmarktbuden seien vorsorglich gedreht worden, damit der Wind nicht mehr direkt in die Öffnungen wehen konnte, so der Bericht der Feuerwehr.

Starke Windböen hatten auch im Stadtgebiet Auswirkungen, mehrere Stadtzäune wurden wieder aufgestellt und gesichert. Zudem wurde die Berufsfeuerwehr Augsburg in die Riedinger Straße zum dortigen Moskauer Staatszirkuszelt gerufen, hier war aber kein Eingreifen nötig. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.