Sturmschäden: Telefonmast in Augsburg umgerissen

Auch in Augsburg hat Sturm "Herwart" Schäden angerichtet. (Foto: Jaromír Chalabala-123rf/Symbolbild)

Der Sturm „Herwart“ tobte auch in der Fuggerstadt, doch ist diese vergleichsweise glimpflich davon gekommen.

„In Folge des Unwetters wurden nach bisherigen Erkenntnissen im Stadtgebiet Augsburg mehrere Verkehrszeichen umgeweht, diese fielen teilweise auf geparkte Fahrzeuge“, berichtet das Polizeipräsidium Schwaben Nord in seiner Presseinformation vom Sonntag. Auch ein Telefonmast konnte laut der Pressemitteilung dem Sturm nicht standhalten.

In den umliegenden Landkreisen wurden durch den Sturm mehrere Bäume, sowie auch Telefon- und Strommasten umgeweht.

Die Staatsstraße 2052 zwischen Zillenberg und Egenburg ist aufgrund eines umgestürzten Baumes und weiterer Bäume, die umzustürzen drohen am Sonntag und vermutlich die Nacht auf Montag komplett gesperrt.

Personen wurden aber laut Polizei nicht verletzt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.