Trickdiebstahl mit falschem Polizeibeamten

Die Polizei warnt vor einem Trickbetrüger, der sich als Polizist ausgibt. Foto: Christoph Maschke

Ein falscher Polizeibeamter ist in Göggingen unterwegs gewesen. Eine 80-jährige Rentnerin wäre beinahe auf ihn hereingefallen. Doch ihr Sohn verhinderte einen Diebstahl.

Wie die Polizei nun mitteilte, erhielt die über 80-jährige Bewohnerin eines Einfamilienhauses in Göggingen bereits vergangene Woche einen Anruf eines ihr unbekannten Mannes, der den Besuch eines Herrn „Schneider“ von der Polizei ankündigte. Dieser erschien dann tatsächlich an dem Anwesen der Frau und nahm Bezug auf einen Trickdiebstahl aus dem Jahr 2013, bei dem jetzt ein Täter ermittelt worden sei. Hierzu müsse er nun das sichergestellte Diebesgut mit entsprechenden Beweisfotos, die sich im Besitz der Seniorin befänden, vergleichen.

Im Haus wurden dem angeblichen Polizisten dann bereitwillig Fotos und andere Wertgegenstände gezeigt. Zu einer Diebstahlshandlung kam es dann allerdings nicht, da der Sohn der Rentnerin zufällig anrief und sein unverzügliches Kommen ankündigte.

Daraufhin entfernte sich der unbekannte mutmaßliche Trickdieb. Die Polizei wurde erst mit zeitlichem Verzug informiert, so dass Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter (circa 180 cm groß, schlank, dunkel gekleidet mit Pudelmütze, sprach deutsche Mundart) erfolglos blieben.

Die Polizei warnt vor einem weiteren Auftreten des Mannes. Hinweise zu den geschilderten Eigentumsdelikten nimmt die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.