Überfall auf Spielcasino in Oberhausen: So sehen die Täter aus

Einer der Täter war mit einem Messer bewaffnet, das diesem Messer gleicht. (Foto: Polizeipräsidium Schwaben Nord)

Fünf mit Tüchern vermummte Männer haben am Mittwoch, 25. Januar, um 22.05 Uhr eine Spielhalle in Oberhausen überfallen. Nun endlich gibt es eine Beschreibung der Täter.

Ziel der bislang unbekannten Männer war eine Spielhalle gleich am Anfang der Donauwörther Straße. Zwei der Männer begaben sich zum Tresen der Angestellten, wobei einer der beiden ein Messer dabei hatte. Anschließend forderte der Andere die 57-jährige Frau auf, das Geld aus der Kasse auszuhändigen.

Drei weitere Täter befanden sich hinter den beiden Wortführern, als die Angestellte mehrere hundert Euro aus der Kasse entnahm. Anschließend flüchtete das Quintett in unbekannte Richtung.

Zwischenzeitlich liegen Personenbeschreibungen zu den Tätern sowie Vergleichsfotos der Tatwaffe und der Bekleidung eines Täters vor.

Der Täter, der an den Tresen mit einem Messer herantrat, wird wie folgt beschrieben:

20 bis 25 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, bekleidet war er mit einer dunklen Jacke mit Streifen an den Ärmeln und Aufdruck „Adidas“ auf dem Rücken entlang der Wirbelsäule sowie Emblem auf der Vorderseite.

Die vier weiteren Täter - ebenfalls männlich - werden auf 18 bis 25 Jahre geschätzt und waren allesamt mit Kapuzenpullis bekleidet. Nähere Beschreibungen zu diesen Personen liegen nicht vor.

Die Kripo Augsburg bittet weiterhin um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer kann Angaben zu den beschriebenen Personen machen? Hinweise bitte an die Kripo Augsburg unter 0821/323-3810.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.