Unbekannter bedroht Schülerinnen

Ein bislang unbekannter Mann hat am Dienstag zwei zehnjährigen Mädchen eingeschüchtert. Dabei bedrohte er sie mit einem Taschenmesser. (Foto: Christoph Maschke / Symbolbild)

Ein bislang unbekannter Mann hat am Dienstag zwei zehnjährigen Mädchen eingeschüchtert. Dabei bedrohte er sie mit einem Taschenmesser.

Der Vorfall ereignete sich kurz nach 13 Uhr in der Frauentorstraße im Bereich der Haltestelle Mozarthaus. Ein unbekannter Mann stieg aus der Straßenbahn der Linie 2 aus, hielt dabei ein Taschenmesser oder einen ähnlichen Gegenstand in der Hand und drohte dabei offenbar den einsteigenden Schülerinnen, dass sie beiseite gehen sollen, sonst würde etwas passieren. Erst nachdem die zehnjährigen Mädchen zuhause von dem Vorfall berichteten, wurde die Polizei eingeschaltet. Eine anschließende Fahndung nach dem Mann verlief negativ.

Der Gesuchte ist laut Zeugenaussage 30 bis 40 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß und von normaler Statur. Er hat eine Narbe oder ein Mal rechts entlang der Nase (eventuell eine Brandnarbe) und dunkle kurze Haare. Weiter schreibt die Polizei in ihrem Bericht von "südländischem Aussehen". Bekleidet war der Mann mit Jeans und einer dunklen hüftlangen Jacke.

Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Augsburg Mitte unter Telefon 0821/323-2110.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.