Verkehrspolizei deckt Urkundenfälschung auf

Im Rahmen einer routinemäßigen Überprüfung wurde durch die Ermittlungsgruppe der VPI Augsburg festgestellt, dass sich eine männliche und eine weibliche Person mit gefälschten rumänischen Personalausweisen in Augsburg angemeldet hatten. Bei einer Wohnungsnachschau konnten beide Personen am Wochenende angetroffen werden. Es handelte sich um eine 26 jährige Ukrainerin sowie einen 28 jährigen Ukrainer. Beide hatten sich die hochwertig gefälschten Pässe für ca. 2000,- Euro besorgt, um in Deutschland arbeiten zu können. Beide mussten eine Sicherheitsleistung von insgesamt 1000,- Euro bezahlen, die gefälschten Ausweise wurden sichergestellt.

Von pm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.