Verkehrsunfall auf der B17 mit Vollsperrung

Ein Unfall legte heute gegen 13.10 Uhr den Verkehr auf der B17 lahm. In Fahrtrichtung Norden, kurz nach der Anschlussstelle Kleinaitingen waren ein 20-jähriger VW-Caddy-Fahrer und ein 40-jähriger Lkw-Fahrer mit ihren Fahrzeugen zusammen gestoßen.

Der 40-jährige Lasterfahrer fuhr zum Unfallzeitpunkt aufgrund eines Überholvorgangs auf der linken von zwei Fahrspuren. Der 20-jährige VW-Caddy-Fahrer näherte sich von hinten auf der rechten Fahrspur dem Lkw. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Fahrer des VW Caddy nach rechts von der Fahrbahn ab, lenkte daraufhin stark nach links dagegen wodurch er mit seinem Fahrzeug in das Heck des Lkws fuhr. Der Lkw kam durch den Anstoß nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er auf dem Führerhaus zum Liegen kam. Der VW-Caddy prallte noch mit dem Heck in die Mittelleitplanke und kam schließlich zum Stehen.

Am Lkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro und am VW Caddy in Höhe von 15.000 Euro. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt.

Der Lkw kam im Bereich des geplanten Logistikzentrums der Firma BMW zum Liegen. Da dort derzeit eine Sprengmittelbeseitigung stattfindet, musste die B17 bis zur Bergung des Lkws in beide Richtungen bis 16 Uhr gesperrt werden. Auch der Bahnverkehr musste kurzzeitig gesperrt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.