Verkehrszeichen gerammt und weiter gefahren: 81-Jähriger will FCA-Spiel nicht verpassen

Ein Autofahrer flüchtete vom Unfallort, nur um das FCA-Spiel ansehen zu können. (Foto: Symbolbild / Christoph Maschke)

Einem 81-Jährigen war am Samstag Fußball das Wichtigste: Trotz eines Unfalls fuhr er weiter nach Hause - um das FCA-Spiel nicht zu verpassen.

Sein grauer VW Golf kam an der Ausfahrt B17 / Kobelweg aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und rammte frontal ein Verkehrszeichen. Der 81-Jährige fuhr anschließen einfach weiter.

Ein Zeuge hatte den Vorfall jedoch beobachtet und bei der Polizei einen Teil des Kennzeichens angegeben. Nach eingehender Recherche konnte ein in Frage kommendes Kennzeichen ermittelt und der Fahrzeugführer aufgesucht und zum Unfall befragt werden.

Hierbei gab der 81-jährige Fahrer des Autos zu, mit dem Verkehrszeichen zusammengestoßen zu sein, aber sein Auto lief anschließend noch. Er wollte einfach nur rechtzeitig nach Hause, um das FCA-Spiel anschauen zu können. Deshalb hatte er keine Zeit, sich um den Schaden zu kümmern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.