Wasserwacht birgt regungslosen Mann aus Lechkanal am UPM Kraftwerk in Augsburg

Die Lechkanäle durchziehen die Augsburger Innenstadt. (Foto: Symbolbild, Archiv)

Zu einem Wasserrettungseinsatz in die Augsburger Innenstadt sind die Einsatzkräfte der Wasserwacht Augsburg am Samstagabend gegen 20 Uhr alarmiert worden. Passanten hatten eine männliche Person leblos in einem Kanal am Schwibbogenplatz treiben sehen und daraufhin folgerichtig die Wasserrettung alarmiert.

Die Wasserwacht Augsburg rückte mit vier Schnelleinsatzgruppen und dem Einsatzleiter Wasserrettung aus. Unterstützt wurden sie hierbei durch Schnelleinsatzgruppen der Wasserwacht Aichach-Friedberg und der DLRG Augsburg/Aichach-Friedberg.

Person am UPM Kraftwerk geborgen

Die treibende Person konnte sehr schnell am UPM Kraftwerk aufgefunden und erfolgreich geborgen werden. Anschließend wurde der regungslose Mann mittleren Alters an den Rettungsdienst übergeben und durch diesen in das Zentralklinikum Augsburg verbracht. Über den Gesundheitszustand des Mannes liegen uns keine weiteren Informationen vor.

Wie es dazu kam, dass der Mann regungslos durch die Innenstadt trieb ist derzeit noch völlig unklar, schrieb die Wasserwacht am Samstag Abend.

Verzweigtes System erschwert schnelle Suche

Im Stadtgebiet Augsburg sind zahlreiche Triebwerkskanäle und sich ständig kreuzende Bachverläufe vorherrschend, wodurch man innerhalb kürzester Zeit quer durch die Innenstadt getrieben werden kann, wie im heutigen Fall geschehen. Das verzweigte System macht es den Wasserrettungskräften oft sehr schwer ein großes Gebiet schnell abzusuchen. Die Absuche am Samstag verlief jedoch sehr schnell und geordnet. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.