Wechselgeld ergaunert

Einen mittleren zweistelligen Eurobetrag hat sich eine Wechselgeldbetrügerin in einem Bekleidungsgeschäft ergaunert. Foto: Symbolbild: Christoph Maschke

Eine Betrügerin hat sich in einem Geschäft in der Donauwörther Straße einen zweistelligen Eurobetrag ergaunert.

Sie bezahlte einen Artikel mit einer 100-Euro-Note. Nachdem ihr das Wechselgeld ausgehändigt wurde, wollte sie den Kauf plötzlich rückgängig machen. Sie erhielt ihr Geld zurück und übergab augenscheinlich das gesamte Wechselgeld. Im Nachhinein fiel dem Händler auf, dass die Frau einen Teilbetrag des Wechselgeldes entwendet hatte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.