Wegen schöner Aussicht: 18-Jähriger bringt sich in Lebensgefahr

Weil er die schöne Aussicht genießen wollte, kletterte ein 18-Jähriger über das Geländer der Eisenbahnbrücke. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)
Zum Glück unbeschadet überstand ein junger Mann am Samstagabend die Suche nach einer schönen Aussicht. Um den schönen Blick zu genießen, überstieg der 18-Jährige das Geländer einer Eisenbahnbrücke. Dabei kam er der Hochspannungsleitung gefährlich nahe.

Die Einsatzzentrale der Polizei meldete gegen 21 Uhr der Bundespolizei, dass eine Person über das Geländer der Eisenbahnbrücke der Gögginger Straße in Augsburg geklettert sei. Nach Eintreffen einer Streife stellte sich heraus, dass ein 18-jähriger Afghane das Geländer überstiegen hatte. Dabei kam der Mann der 15 000 Volt führenden Oberleitung lebensgefährlich nahe. Sofort wiesen ihn die Beamten aus dem Gefahrenbereich. Als Grund für sein lebensgefährliches Handeln gab der Asylbewerber an, die schöne Aussicht genießen zu wollen.

Die Bundespolizei leitete ein Bußgeldverfahren wegen der Vornahme einer Betriebsstörung ein. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.