Weil sie ihren Regenschirm nicht schließen wollte: Mann bedroht 13-Jährige mit Messer

Ein 59-Jähriger hat am Dienstag in der Straßenbahn zwei Mädchen mit einem Messer bedroht, weil er sich durch ihren Regenschirm belästigt fühlte.

Ein 13-jähriges Mädchen betrat gegen 20.45 Uhr mit noch geöffnetem Regenschirm und in Begleitung ihrer Freundin die Straßenbahnlinie 1 am Jakobertorplatz. Ein 59-jähriger Mann fühlte sich offensichtlich durch den noch geöffneten Regenschirm belästigt und forderte das Mädchen sofort lautstark auf, diesen zu schließen. Da der Regenschirm nicht gleich zuging, verlieh der Mann seiner Aufforderung durch Vorhalten eines mitgeführten Einhandmessers Nachdruck. Hierbei ging er auf die Mädchen zu.
Ein bislang unbekannter Zeuge ging auf den 59-Jährigen zu und trat diesem mit dem Fuß das Messer aus der Hand. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

Der 59-Jährige Mann konnte durch eine Polizeistreife vor Ort angetroffen und das Einhandmesser sichergestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille.

Der unbekannte Zeuge wird wie folgt beschrieben:
Circa Ende 20, schwarze Hose, Jacke und Cap, knallrote Schuhe, längeres weißes T-Shirt und südländisches Aussehen. Personen, die den Vorfall beobachtet haben, insbesondere der unbekannte Zeuge, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Ergänzungsdienste unter Telefon 0821/323-29 60 zu melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.