Wenig Alkohol war doch zu viel

Ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Autos hat sich am Sonntag, gegen 21.40 Uhr, auf der B 17, auf Höhe der Anschlussstelle Leitershofen, ereignet. Ursache war laut Polizei ein Fehler beim Spurwechsel einer 47-jährigen Augsburgerin.

Eine 23-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Weißenburg konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß gegen eines der unfallbeteiligten Autos. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei ihr eine Alkoholisierung von rund 0,4 Promille fest. Aufgrund des im Raum stehenden Fahrfehlers und der vorhandenen Alkoholisierung wird nun geprüft, ob sich die 23-Jährige unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten muss.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass bei relativer Fahruntüchtigkeit, die ab 0,3 Promille vorliegt, und zeitgleichen Ausfallerscheinungen der Tatbestand einer Verkehrsstraftat erfüllt ist. Dies gilt sowohl für Kraftfahrzeugführer als auch für Radfahrer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.