Zahlreiche Anzeigen: Augsburger ohne Führerschein mit drei Promille auf gestohlenem Zweirad unterwegs

Kein Führerschein, drei Promille, geklautes Kleinkraftrad - auf einen 18-jährigen Augsburger kommen einige Anzeigen zu. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)


Ein ganzes Konglomerat an Anzeigen kommt auf einen 18-jährigen Augsburger zu, der Samstagnacht mit einem Kleinkraftrad unterwegs war.

In der Reichenberger Straße beobachtete ein Zeuge zunächst, wie der junge Mann mit seinem Zweirad stürzte und dieses daraufhin zu Fuß davon schob. Wenig später ließ er das Fahrzeug am Straßenrand stehen und flüchtete zu Fuß in eine Kleingartenanlage. Eine durch den Zeugen alarmierte Polizeistreife konnte den jungen Mann kurz darauf festnehmen. Es stellte sich heraus, dass der 18-Jährige mit knapp unter drei Promille unterwegs gewesen war. Hinzu kommt, dass das Kleinkraftrad im Januar dieses Jahres als gestohlen gemeldet wurde, weshalb es zur Eigentumssicherung sichergestellt wurde. Ob der 18-Jährige auch für diese Tat als Täter in Frage kommt, bedarf weiterer Ermittlungen. Zudem war das Zweirad mit einem Versicherungskennzeichen vom Vorjahr versehen, ob aktuell ein Versicherungsschutz besteht, muss im Laufe der Ermittlungen noch geklärt werden - ebenso wie die Frage, ob es sich bei dem Kleinkraftrad um ein fahrerlaubnispflichtiges Fahrzeug handelt. Der junge Mann besaß nämlich auch keinen Führerschein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.