Zehn Jugendliche bei Rehling verletzt

Bei einer Müllsammelaktion hat sich am Samstagmittag am Kreisverkehr Rehling-Oberach ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Zehn Jugendliche wurden dabei verletzt.

Ein 17-Jähriger war mit seinem Traktor samt Anhänger von Rehling kommend in den Kreisverkehr bei Oberach eingefahren. Auf dem Einachsanhänger befanden sich zum Zweck der örtlichen Flurreinigung zehn Jugendliche, teils auf Getränkekisten und losen Couchelementen sitzend. Der Traktorfahrer drehte am Kreisverkehr mehrere Runden, wobei sich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit die Couchelemente auf der Anhänger-Ladefläche verschoben. Durch die Gewichtsverlagerung stürzte schließlich der Einachsanhänger um und die Jugendlichen wurden auf die Straße geschleudert.

Vier Jugendliche erlitten mittelschwere bis schwere Verletzungen; sechs Jugendliche wurden leicht verletzt.
Ersten Erkenntnissen an der Unfallstelle zufolge, wurden bei den Verletzten Schürfungen, Prellungen, Schnittwunden und Schädel-Hirn-Trauma diagnostiziert.

Zur ärztlichen Versorgung der Jugendlichen sind drei Rettungshubschrauber, fünf Rettungswagen und mehrere Notärzte an die Unfallstelle beordert worden.Die Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser in Aichach, Friedberg, Augsburg und Wertingen gebracht.

Vier örtliche Feuerwehren (Rehling/Aindling/Anwalting/Todtenweis) sorgten für den reibungslosen Ablauf der Rettungsaktion. Der Kreisverkehr war für etwa zwei Stunden gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.