Zerstörungswahn auf dem Friedhof

Hier ruhen die Toten: Auf dem Friedhof an der Gögginger Von-Cobres-Straße sah das am Pfingstmontag anders aus. Dort wurden einige Gräber verwüstet. Foto: Libossek/Symbolbild

Auf dem Gögginger Friedhof wurden Gräber verwüstet und mit Farbe gesprüht. Die Polizei sucht nach weiteren Betroffenen. Ermittelt wird derweil wegen zwei Tatbeständen.

Bereits im Zeitraum von Pfingstmontag auf den folgenden Dienstag wurde der Friedhof in der Gögginger Von-Cobres-Straße zum Schauplatz von Vandalismus.

Unbekannte hatten dabei insgesamt 17 Gräber verwüstet und mit Unrat verschmutzt. Bei einigen Gräbern wurden außerdem Blumen herausgerissen und sogar Grabsteine mit Farbe besprüht.

Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Die exakte Schadenshöhe ist derzeit aber noch unklar, da bislang nicht alle Geschädigten Kontakt mit der Polizei hatten. Betroffene werden daher gebeten, sich entweder über die Friedhofsverwaltung (0821/324-4012) oder aber direkt bei der Polizeiinspektion Augsburg Süd (Tel. 0821/323-2710) zu melden.

Die polizeilichen Ermittlungen werden derweil nicht nur wegen Sachbeschädigung, sondern auch wegen Störung der Totenruhe betrieben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Augsburg Süd entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.