Zoll erwischt zwei Drogenschmuggler im Zug

Hasch in der Cola-Dose Beim Schmuggel von rund 125 Gramm Haschisch erwischten Zollbeamte einer Kontrolleinheit des Hauptzollamts Ulm Ende Juni zwei Männer im Zug von Amsterdam nach München. Foto: Zoll
Zwei 20-jährige Männer hatten sich für den Schmuggel von Haschisch ein besonderes Versteck einfallen lassen: eine Cola-Dose. Für die Fahnder des Zolls war das Versteck nicht gut genug.

Auf die beiden Männer wurde eine Kontrolleinheit des Hauptzollamts Ulm aufmerksam, als sie im Zug von Amsterdam nach München unterwegs waren.Die 20-Jährigen wurden in Höhe Günzburg überprüft.

Bei der Durchsicht des Gepäcks stießen die Beamten auf mehrere Behältnisse, darunter eine wiederverschraubbare Cola-Dose, in denen insgesamt rund 125 Gramm Haschisch versteckt waren. Drogenschnelltests schlugen positiv an.

Die Männer wurden vorläufig festgenommen und Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes eingeleitet. In Augsburg wurden sie dem Zollfahndungsamt München übergeben, das die weiteren Ermittlungen führt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.