Zum vierten Mal: Tablet-Exhibitionist belästigt erneut junge Frau in Augsburg

Die Polizei Augsburg sucht nach dem Tablet-Exhibitionisten. (Foto: Heiko Kverling 123rf.com)

Der Exhibitionist mit dem weißen Tablet hat erneut eine junge Frau in Augsburg belästigt. Wieder war der Tatort ein öffentliches Verkehrsmittel, diesmal ein Zug zwischen Hauptbahnhof und Oberhauser Bahnhof. Ein Zeuge versuchte vergebens, den Serientäter zu fassen.



Seit Anfang November sucht die Polizei nach dem Mann, der stets dieselbe Masche betreibt: Er setzt sich in Bus, Zug oder Tram neben junge Frauen und masturbiert, mehr oder minder verdeckt von einem weißen Tablet. So auch am Dienstagabend. Gegen 18.20 Uhr belästigte er während der kurzen Zugfahrt vom Augsburger Hauptbahnhof zum Oberhauser Bahnhof eine 22-Jährige.

Die junge Frau befand sich im hinteren Bereich des Zuges, als der Mann am Hauptbahnhof zustieg und sich in ihre Nähe setzte. Während der Fahrt fiel der Frau auf, dass der Fahrgast sein Tablet wie ein Buch aufgeklappt hatte und nebenbei deutlich sichtbar onanierte. Sie machte daraufhin einen anderen Fahrgast auf das Verhalten des Mannes aufmerksam und meldete den Vorfall gleichzeitig über den Polizeinotruf.

Zeuge verfolgt den Tablet-Exhibitionisten

Der Täter stieg dann allerdings am Oberhauser Bahnhof aus. Der von der Frau angesprochene Zeuge spurtete hinterher, verlor den Flüchtenden dann allerdings in der Manlichstraße aus den Augen. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Sexualtäter in diesem Bereich verlief anschließend erfolglos.

Die Zeugin, die laut Polizei "vorbildlich gehandelt hat", konnte außerdem "noch eine gute Beschreibung des Täters abgeben":
Etwa 25 bis 40 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, schlank mit etwas kräftigerer Figur, dunkelhäutig, ohne Bart, keine Brille; er war bekleidet mit einer dunklen Hose und einer dunklen Winterjacke, die bis über das Gesäß reichte. Auffällig waren die Socken des Mannes: Diese waren dunkel mit weißen Ringen, um die weißen Ringe herum waren dünne schwarze Linien. Außerdem hatte er noch sein weißes Tablet mit schwarzer Hülle dabei sowie weiße Kopfhörer und trug noch eine schwarze Aktentasche mit Henkeln.

Sachdienliche Hinweise auf den Wiederholungstäter nimmt die Kripo Augsburg unter der Telefonnummer 0821/323-3810 entgegen.

Aktueller Fall ist der vierte, der der Polizei bekannt ist

Bereits am 6. November hatte ein circa 30 Jahre alter, dunkelhäutiger Mann auf gleiche Weise eine 17-Jährige in einer Straßenbahn der Linie 4 belästigt.

Der wohl gleiche Täter war einen Tag danach auch in einem Zug mit der gleichen Masche tätig. In dem Regionalzug der Bayerischen Regio-Bahn von Geltendorf nach Mering kam es zu einer sexuellen Belästigung einer 14-jährige Schülerin.

Am 21. November wurde schließlich eine 23-jährige Frau in Haunstetten-Nord in einem Bus der Linie 733 Opfer des Exhibitionisten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.