Zwei Messerattacken an Silvester

In der Silvesternacht wurden zwei Menschen durch Messer verletzt. (Foto: melpomen 123rf.de / Symbolbild)

Gleich zweimal wurde an Silvester ein Streit mit einem Messerstich beendet. Einen mutmaßlichen Täter hat die Polizei bereits, nach dem anderen wird noch gefahndet.

Auf der Silvesterfeier in der Kongresshalle kam es gegen 5.30 Uhr zu einem Streit zwischen einem 28-jährigen und einem 24-jährigen Mann.Eein vermutlich unbeteiligter 26-Jähriger kam hinzu und stach dem 28-Jährigen unvermittelt ein Messer in den Oberkörper. Der 28-Jährige musste ins Klinikum gebracht werden. Laut Notarzt bestand keine akute Lebensgefahr. Der Täter wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen hat die Kripo übernommen.

Ein zweiter Messerangriff hat sich in den frühen Morgenstunden des Neujahrstages in Oberhausen ereignet. Gegen 6.15 Uhr kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, in deren Verlauf ein 22-Jähriger ein Taschenmesser zog und es dem Geschädigten in den Oberschenkel stach.

Der Täter konnte flüchten, die Fahndung verlief bislang ergebnislos. Der Verletzte kannte den Beschuldigten nicht näher. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.