17. US-Car Treffen

"Der Fahrer dieses Autos hatte die weiteste Anreise und kam trotz des schlechten Wetters bis aus Hamburg zu unserem Meeting angefahren", freute sich Peter Auner, der Präsident des Veranstaltenden Vereins "American Car Friends Augsburg e.V". (Foto: Christine Wieser)
Augsburg: Metro-Gelände | Mehr als 360 amerikanische "Auto-Stars" röhrten mit sattem Sound in Augsburg auf das Metro-Gelände. "Für einige Stunden eintauchen in eine faszinierende Automobilwelt, die sich sehr von unserer unterscheidet", schwärmte Peter Auner, Präsident des Veranstaltenden Vereins "American Car Friends Augsburg e.V" (www.acfaugsburg.com). Das taten auch unzählige Besucher. Beim Anblick so vieler extravaganter "Schönheiten" mit Benzin im Blut und fetten PS unter der Motorhaube begannen die Augen der Betrachter mit dem Lack der Karosserien der "mobilen Schätzchen" um die Wette zu glänzen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.