3000. Geburt im Josefinum

Das 3000. Baby in diesem Jahr im Josefinum wurde an Heiligabend geboren. (Foto: KJF/ Jacklin)

An den Weihnachtsfeiertagen haben zahlreiche Kinder das Licht der Welt am Augsburger Josefinum erblickt.

„Insgesamt elf Buben und acht Mädchen waren es heuer zwischen 24. und 26. Dezember, davon allein fünf Buben und zwei Mädchen an Heiligabend“, berichtet Dr. Dirk Kersten, Leiter der Pränatal- und Geburtsmedizin an der Fachklinik für Frauen, Kinder und Jugendliche der katholischen Jugendfürsorge. „Bei der 3000. Geburt des Jahres wurden am späten Abend des ersten Weihnachtsfeiertags Zwillinge entbunden.“ Nachdem Andreas und Alexander deutlich früher als erwartet zur Welt gekommen seien, kümmerten sich neonatologisch spezialisierte Kinderärzte gemeinsam mit dem Pflege-Team um die Zwillinge, so Kersten weiter.

Letztes Jahr kam das 3000 Kind im Josefinum erst am 30. Dezember zur Welt, in den Vorjahren waren es stets zwischen 2500 und 2800 Geburten. „Wir merken, dass immer mehr Eltern Wert auf Geborgenheit und Sicherheit legen. Immer mehr Risikoschwangerschaften bedeuten nämlich auch, dass Kliniken mit Erfahrung und Expertise bevorzugt werden“, berichtet Kersten. Das Josefinum biete als sogenanntes Perinatalzentrum die höchste Versorgungsstufe in Verbindung von Geburtshilfe und Kinderheilkunde.

Klinikseelsorger und Psychologen stünden Eltern und Familienangehörigen neben dem medizinischen Personal unterstützend zur Seite. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.