44.000 Besucher sehen "Rocky Horror Show" auf der Augsburger Freilichtbühne

Grund zum Feiern hatte das Ensemble der "Rocky Horror Show" allein der Handlung des Stückes wegen. Einen weiteren Anlass liefern nun die guten Zuschauerzahlen. Mehr als 44 000 Menschen sahen das Musical auf der Freilichtbühne. Foto: Nik Schölzel/Theater Augsburg

Das Theater Augsburg hat zum Ende der Spielzeit eine versöhnliche Bilanz gezogen. Die abgeschlossene Saison war wohl eine der schwierigsten in der Geschichte des Dreispartenhauses - und doch eine erfolgreiche. Nicht nur die "Rocky Horror Show" war ein Publikumsrenner.

44 034 Besucher kamen zu den 22 Aufführungen der "Rocky Horror Show" auf der Freilichtbühne. Insgesamt wurden circa 1,4 Millionen Euro an Eintrittsgeldern eingenommen. Die Auslastung lag bei 95,5 Prozent. "Aufgrund des teilweise schlechten Wetters wurden leider zwei ausverkaufte Vorstellungen abgesagt, eine weitere musste vor der Pause abgebrochen werden", resümiert Philipp Peters, Sprecher des Theaters.

Insgesamt verzeichnete das Theater in der abgelaufenen Spielzeit - in der das Große Haus wegen erheblicher Brandschutzmängel kurzfristig geschlossen wurde - einen vorläufigen Stand von 184 443 Besuchern. Als Ersatzspielstätten dienten die Brechtbühne, die Schwabenhalle, der Goldene Saal, der Konzertsaal der Universität, der Kongress am Park, der Martini Park und das Textilmuseum.

Die acht Vorstellungen der Oper "Simplicius Simplicissimus" hatten in der Brechtbühne ebenso eine 100-prozentige Auslastung wie die 18 ausverkauften Vorstellungen des "Faust". 25 500 Besucher sahen das Weihnachtsstück "Pünktchen und Anton" im Kongress am Park.

Im Hoffmannkeller lief die Produktion "Auerhaus" mit 1100 Zusehern und einer Auslastung von 98 Prozent am erfolgreichsten, im Genre Ballett "Der Nussknacker" in der Schwabenhalle mit 9528 Besuchern. Aber auch der Ballettabend "(R)Evolution" mit 14 Aufführungsterminen erreichte eine Auslastung von 99 Prozent.

Das Theater Augsburg verabschiedete am Ende der letzten "Rocky-Horror"-Vorstellung seine Intendantin Juliane Votteler. Sie hatte diese Position zehn Jahre inne.(lib)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.