Arbeiten am Hauptbahnhof gehen voran

Etwa fünf Meter tief ist bereits die Baugrube für den letzten Tunnelabschnitt vor dem Bahnhofsgebäude. 15 Meter haben die Bagger noch vor sich. Die Arkaden am Gebäude wurden im Baubereich zum Schutz abgebaut und sicher eingelagert. Foto: Thomas Hosemann


Auch wenn ein Zaun die Sicht auf das Baufeld am Bahnhofsvorplatz verdeckt, gehen die Arbeiten für den Straßenbahntunnel direkt vor dem Bahnhofsgebäude den Stadtwerken zufolge zügig voran. Etwa fünf Meter tief ist dort die Baugrube bereits ausgehoben.

Darin wird bis ins kommende Jahr in rund 20 Metern Tiefe der etwa 30 Meter lange Tunnelabschnitt von dem bereits bestehenden Tunnel unter dem Bahnhofsvorplatz bis zum Gebäude gebaut.

Etwa fünf Meter ist die Baugrube mittlerweile tief, weitere 15 Meter hat der Bagger noch vor sich. In der Grube wird dann zunächst die Bodenplatte für den Tunnelabschnitt betoniert, es folgen die Wände und die Decke.

Bis Jahresende soll der neue Tunnelabschnitt fertig sein. Dann wird der Tunnel von der Abfahrtsrampe in der Halderstraße und unter dem Bahnhofsvorplatz bis direkt ans Bahnhofsgebäude reichen.

Die Baustellenfläche auf dem Vorplatz bleibt aber darüber hinaus für die weiteren Arbeiten bestehen.

Schließlich beginnen im Frühjahr 2017 die Vorarbeiten für den Tunnelabschnitt direkt unter dem Bahnhofsgebäude im Bereich der Empfangshalle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.