Augsburg macht die Türen auf

"Augsburg Open" 2015. Im Rahmen der 12. "Augsburg Open" ermöglicht unter anderem der Flugzeugdienstleister Beechcraft einen Blick in seine Hallen. Foto: Beechcraft

"Augsburg Open" laden ein zum Blick hinter die Kulissen.

Zum mittlerweile 12. Mal laden die Organisatoren die Gäste aus Augsburg und dem Umland auf die Entdeckungsreise durch die Fuggerstadt ein. Im Rahmen von "Augsburg Open" öffnen sich Türen, die ansonsten verschlossen bleiben. Etwa 430 Führungen verzeichnen die Verantwortlichen von Donnerstag bis Sonntag, 19. bis 22. März.

Vier Tage und Nächte werden den Interessierten sonst verschlossene Türen geöffnet, um einzigartige Einblicke hinter die Kulissen Augsburgs zu gewähren. Dabei können sich die Besucher ein eigenes Bild von Augsburg verschaffen und freuen sich jedes Jahr über die Möglichkeit, Betriebe und Institutionen näher kennenlernen zu dürfen.

Die rund 430 Veranstaltungen erstrecken sich über alle Bereiche von Kunst, Kultur, Verwaltung, Wirtschaft und Kirche bis zu Tourismus und Sport. Zum Beispiel demonstrieren die Augsburger Brauereien, wie hier Bier gebraut wird. Das neu eröffnete Fugger- und Welser-Erlebnismuseum lädt ein zu der Führung "Von Handel, Geld und Ware". Wer es etwas technischer mag, kann bei manroland besichtigen, wie die riesigen Druckmaschinen hergestellt werden.

Die Programmhefte zum diesjährigen "Augsburg Open" liegen bereits aus, zum Beispiel bei der Bürgerinformation am Augsburger Rathausplatz, in vielen Geschäften, Bankfilialen und Gemeinden im Landkreis Augsburg. Außerdem ist das Veranstaltungsprogramm auch im Internet unter www.cia-augsburg.de oder unter www.augsburg.de verfügbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.