Bäume fällen für die Theatersanierung: Arbeiten auf dem Areal an der Volkhartstraße

Augsburg: Stadttheater |

Mit den archäologischen Grabungen auf dem Areal zwischen Volkartstraße und „Großem Haus“ starten voraussichtlich im April auch die äußerlich sichtbaren Arbeiten, welche die Theatersanierung vorbereiten. Dort werden ein zweistöckiger Technikkeller und darüber der neue Orchesterprobensaal entstehen.

Damit das Baufeld frei wird, wurden dort am Mittwoch, 22. Februar, zehn Bäume gefällt. Für jeden gefällten Baum werden später mehrere Exemplare als Ersatz in der Umgebung gepflanzt. Die Arbeiter hatten ab sieben Uhr morgens mit den Vorbereitungen begonnen. Zeitweise kam es durch die Arbeiten zu Einschränkungen für Fußgänger und Radfahrer. Die Anwohner und Unternehmer im Theaterviertel wurden bereits Ende vergangener Woche mit der zweiten Ausgabe der Infobroschüre „Theaterviertel Aktuell #2“ zu den anstehenden Arbeiten informiert. Zudem waren Ansprechpartner von Stadt und Theater vor Ort.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.