Bauarbeiten am Gleis: Zugausfälle und Ersatzverkehr zwischen Ende Juli und September

Zugreisende müssen mit Ausfällen und Verspätungen rechnen.
Zugreisende müssen mit Zugausfällen rechnen: Die Gleise zwischen Dinkelscherben und Westheim werden erneuert.

In der Nacht auf Sonntag, 30. bis 31. Juli, zwischen 22 und 3 Uhr verkehren deshalb Ersatzbusse zwischen Dinkelscherben und Augsburg Hauptbahnhof – die Deutsche Bahn weist darauf hin, dass die Haltstellen des Schienenersatzverkehrs nicht immer an den jeweiligen Bahnhöfen liegen und eine Fahrradmitnahme in den Bussen nur möglich ist, wenn es ausreichend Platz dafür gibt.

Die Regionalzüge fallen am Sonntag, 31. Juli, von 4.30 Uhr bis 4.45 Uhr am Montag, 1. August, ebenfalls aus und werden durch Busse zwischen Dinkelscherben und Neusäss ersetzt. Diese haben jedoch andere Abfahrtszeiten als die Züge. Die meisten Züge fahren deshalb bis zu 36 Minuten früher von Ulm Hauptbahnhof bis Dinkelscherben, um dort den Anschluss an die früher abfahrenden Busse zu erreichen. In der Gegenrichtung verspäten sich die meisten Züge im Anschluss von den Bussen von Dinkelscherben bis Ulm Hauptbahnhof um bis zu 34 Minuten.

Außerdem werden von Samstag, 30. Juli, bis Sonntag, 11. September, die Gleise auf der Strecke Augsburg – Jettingen erneuert. Dadurch kommt es zu einer um 30 Minuten längeren Reisezeit zwischen Ulm und Augsburg, wobei durchgehende Verbindungen von Ulm über Augsburg nach München beibehalten werden.

Was die Regionalzüge angeht, gibt es schlechte Nachrichten für die Pendler: Sogenannte Verstärkerzüge von und nach Gessertshausen fallen aus, ebenso Flügelzüge nach und von Dinkelscherben.

Alle Informationen zu den Fahrplanänderungen gibt es auf der Webseite der Bahn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.