Bauarbeiten an den Bahngleisen: Nachts wird's laut

Die Arbeiten beginnen an den Gleisen des Hauptbahnhofs und wandern dann in Richtung Süden.
Zwischen dem Augsburger Hauptbahnhof und der Bahnstation Bobingen wird es laut. Von Donnerstag an und bis Freitag, 29. April, führt die Deutsche Bahn nächtliche Bauarbeiten an der Bahnstrecke durch. "Bei Kabeltiefbauarbeiten und Rammarbeiten für die Fundamente neuer Signalmasten kann es zu einer Lärmausbreitung kommen", schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Außerdem werde zeitweilig ein Automatisches Warnsystem (AWS) eingesetzt, mit dem die Arbeiter vor Zugdurchfahrten am Nachbargleis gewarnt werden.


Hintergrund sind Vorarbeiten zur Einrichtung des sogenannten "Regio-Schienen-Taktes" (RST) im Raum Augsburg. Dabei werde die Grundlage geschaffen, dass künftig die Züge in einem S-Bahn-ähnlichen Takt fahren können.


Bis Ende April wandert die Baustelle über Göggingen und Inningen langsam bis nach Bobingen. Die Anwohner seien jeweils nur wenige Nächte betroffen, so die Bahn. Die Arbeiten finden überwiegend nachts statt, weil Gleissperrungen notwendig sind, von denen nachts weniger Züge betroffen sind. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.