Baufinanzierung – Noch sind die Zinsen niedrig

In den vergangenen Jahren waren die Zinsen für eine Baufinanzierung auf einem Rekordtief. Doch das könnte sich nun ändern, denn die in den USA für September geplante Zinswende wird sich auch auf den europäischen Markt auswirken. Spürbar ist das schon jetzt. Seit Mai haben sich die Baufinanzierungskredite deutlich verteuert, diese Entwicklung könnte sich in den folgenden Monaten noch verstärken.

Zinsen von heute

Aktuell sind die Zinsen für Baufinanzierung noch verhältnismäßig niedrig. Setzt sich der Trend der vergangenen Monate jedoch fort, dann werden zukünftige Hausbauer deutlich tiefer in ihre Taschen greifen müssen. Eine Möglichkeit, den steigenden Zinsen zu entgehen, ist das sogenannte "Forward-Darlehen", das bereits zwölf Monate im Voraus abgeschlossen werden kann. Damit gelten die gegenwärtigen niedrigen Zinsen für Bauvorhaben, die erst in Zukunft in Angriff genommen werden. Diese Zinsen sind natürlich mit einem gewissen Risiko verbunden, denn Forward-Darlehen sind eine Wette auf die zukünftige Zinsentwicklung. Wenn die Zinsen trotz aller Prognosen fallen, müssen Bauherren mit einem Forward-Kredit trotzdem die vereinbarten – in diesem Fall höheren – Zinsen zahlen. Daher sollte man sich bereits vor Kreditabschluss über aktuelle Tarife und Prognosen informieren.

Hierfür bieten viele Banken eigene Informationsportale oder eine kostenlose Beratung in ihren Filialen an. Die ING-DiBa bietet zusätzlich einen Baufinanzierungsrechner, um auf Basis des vorhandenen Eigenkapitals und Einkommens mögliche Kreditraten zu berechnen und sich bereits vor Kreditabschluss über die Vertragsbedingungen zu informieren.

Eigenkapital zählt

Wer einen günstigen Baukredit aufnehmen möchte, sollte allerdings immer über Eigenkapital verfügen. Laut der Frankfurter Allgemeinen Zeitung raten Finanzierungsexperten dazu, mindestens 20 Prozent des Kaufpreises durch eigene Ersparnisse zu finanzieren. Zwar ist eine Vollfinanzierung bei vielen Banken möglich, doch die fehlende Sicherheit lassen sich die Banken meist teuer bezahlen. Die Zinsen liegen in diesem Fall im Durchschnitt bei 2,8 Prozent, was bedeutet, dass Kreditnehmer fast das 2,5-fache an Zinsen zahlen. Um die aktuell niedrigen Zinsen voll ausnutzen zu können, sollte daher möglichst viel Eigenkapital vorhanden sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.