Bezirk Schwaben würdigt soziale Arbeit

Seit 2009 vergibt der Bezirk Schwaben einen Ehrenamtspreis, mit dem das bürgerschaftliche Engagement im Sozialbereich besonders gewürdigt werden soll. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Damit auch engagierte Einzelpersonen beziehungsweise einzelne erwähnenswerte Projekte ausgezeichnet werden können, ist gegebenenfalls auch die Aufteilung des Preisgeldes auf mehrere Preisträger möglich. Darüber entscheidet eine Jury im Herbst.

Der Ehrenamtspreis 2015 wird am Montag, 26. Oktober, im Rahmen einer Feierstunde durch Bezirkstagpräsident Jürgen Reichert überreicht. Initiativen und Projekte können dafür ihre Bewerbungen bis zum 1. August an die Sozialverwaltung des Bezirks zu Händen Elisabeth Engelhart einsenden.

Der Schwerpunkt der vorgeschlagenen Projekte sollte auf Aktivitäten für Menschen mit Behinderung, für psychisch kranke sowie suchtkranke Menschen oder für Pflegebedürftige liegen. "Mit seinem Ehrenamtspreis will der Bezirk Schwaben das Ansehen und den Stellenwert der freiwilligen Arbeit im sozialen Bereich stärken", so Bezirkstagspräsident Reichert. "In vielen sozialen Einrichtungen sind die Ehrenamtlichen unverzichtbar, aber häufig wird dieser Einsatz von der Öffentlichkeit zu wenig gewürdigt".

Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen gibt es im Internet unter www.bezirk-schwaben.de und direkt beim Bezirk Schwaben, Sozialverwaltung, Elisabeth Engelhart, Hafnerberg 10, 86152 Augsburg, oder unter Telefon 0821/31 01-352 oder per E-Mail an elisabeth.engelhart@bezirk-schwaben.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.