Caritas Augsburg freut sich über eine ganz besondere, herzerwärmende Briefspende

Diese Post bewirkte beim Diözesan-Caritasverband eine besondere Dankbarkeit. (Foto: Caritas Augsburg/Bernhard Gattner.)

Es sind oft die kleinen Dinge, die das Leben besonders wertvoll und schön machen, auch für die Caritas Augsburg. Dazu gehört sicherlich auch ein Brief, der am Mittwoch beim Caritasverband für die Diözese Augsburg einging.

Kein Absender war angegeben. In dem Brief eine selbstgestaltete Karte mit einem Foto eines Blumenbeetes. Kein Wort stand in der Karte, aber ein abgeschnittener und durchgestrichener Zahlschein, auf dem handschriftlich geschrieben wurde: „Eine kleine Spende – Habe kein Konto – bekomme keinen Lohn“. Und dennoch legte diese Person, vielleicht eine Frau oder vielleicht ein Mann, 20 Euro bei.

Der Caritasverband für die Diözese Augsburg möchte sich im Namen von Diözesan-Caritasdirektor Domkapitular Andreas Magg herzlichst bei dieser Spenderin oder diesem Spender bedanken. „In diesem Brief steckten mehr als die 20 Euro. Er ist Ausdruck tief empfundener Solidarität mit Menschen, die Hilfe benötigen.“ Der Spendenbeitrag zähle deshalb weit über die 20 Euro hinaus, denn der Brief ist „eine wunderschöne Geste“.
(pm)
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.