City Galerie Augsburg geräumt

In der City Galerie fand heute eine Räumungsübung statt. Die Organisatoren sind zufrieden mit dem Ablauf der Übung. (Foto: Jasmin Leib)
Die City Galerie Augsburg ist am Dienstagvormittag geräumt worden. Der Grund war allerdings nur eine Übung, teilt das Center Management mit. Daran nahmen auch Experten der Augsburger Polizei als Beobachter teil und hatten abschließend ein besonderes Lob parat.

Exakt um 09.40 Uhr wurde nach dem Auslösen des Räumungsalarms durch die Lautsprecheranlage des Centers die Durchsage gestartet: Die Besucher und Mitarbeiter aller Geschäfte sollten aufgrund eines Alarmes auf dem kürzesten Wege das Haus verlassen.

Nach sieben Minuten hatten alle Mitarbeiter und mehrere hundert Kunden das Center verlassen. Anschließend teilte die Einsatzleitung den Besuchern und Mitarbeitern der City Galerie mit, dass es sich lediglich um eine Übung für den Ernstfall gehandelt hat - unter den Anwesenden bereitete sich nach dieser Nachricht Erleichterung aus.

„Wir wollten mit dieser Übung in Erfahrung bringen, inwiefern unser Team für den Ernstfall gerüstet ist“, erklärt Center Manager Sascha Schönherr. „Eine enge Zusammenarbeit mit den lokalen Ordnungsbehörden ist dabei für uns bei allen Sicherheitsthemen unerlässlich, um rechtzeitig Lücken im Räumungskonzept zu erkennen.“

Polizeioberkommissar Benjamin Schorer von der Polizeiinspektion Augsburg Süd zeigte sich zufrieden mit dem Ablauf der Übung und dem professionellen Handeln des Räumungspersonals. Die Durchsage, die zweisprachig erfolgte, lobte er besonders. „Derartige Übungen sind auch im Sinne der Polizei, um die entsprechenden Abläufe zu trainieren und so ein ruhiges und professionelles Handeln sicher zu stellen“, so Schorer.

Gegen 09.57 Uhr war die Übung beendet und der normale Centerbetrieb wurde wieder aufgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.