Das sind die Attraktionen des Osterplärrers

Gaudi garantiert: Der Frühjahrsplärrer steht vor der Tür. Foto: Archiv

Der Osterplärrer steht vor der Tür. Ein neues Fahrgeschäft und viele Klassiker erwarten die Besucher ab dem 5. April auf Schwabens größtem Volksfest. Einen Appell richtet die Stadt an Wildbiesler.

Abenteuer auf der "Fahrt zur Hölle", eine erfrischende Maß Bier oder doch lieber mit der Neuheit "Flip Fly" nach oben schrauben, bis zum Überschlag? Die Besucher des Osterplärrers erwarten Bierzeltgaudi und außergewöhnliche Fahrgeschäfte. Auftakt ist am Ostersonntag um 11 Uhr, mit dem Fassanstich durch OB Kurt Gribl im Festzelt Binswanger.

"Es wird Zeit, dass es langsam los geht", so Josef Diepold vom Schwäbischen Schaustellerverband. 15 Tage lang haben Volksfestfreunde auf dem Kleinen Exerzierplatz das "Paradies auf Erden": Der Osterplärrer wartet mit zwei Festzelten und der Sterndl-Alm auf. Den Durst zu löschen bleibt in Augsburg auch nach der Bierpreis-Erhöhung um 30 Cent erschwinglich: Die Maß Bier kostet zwischen 8,40 und 8,50 Euro.

Mit dem Angebot von insgesamt elf Fahrgeschäften kommen Rummelfreunde auf ihre Kosten. Darunter finden sich das "Black Hole" - auf einer rasanten Fahrt auf 420 Metern Schienenstrecke im Vierer-Bob durch die Finsternis rauschen; "Big Bamboo" - die Erlebniswelt mit Südseeflair für die ganze Familie; "Wellenflug" - das attraktive Kettenkarussell, wie es auf jeden Festplatz gehört. Und das Wahrzeichen des Plärrers ist mit dem Riesenrad freilich auch wieder vertreten. Von hier aus können die Fahrgäste einen traumhaften Ausblick über Augsburg genießen, entweder aus den abwechselnd angebrachten, geschlossenen Kabinen oder aus einer der offenen, drehbaren Gondeln.

Wie es sich für einen Vergnügungspark gehört, ist auch das kulinarische Angebot breitgefächert. Vom Stand mit frittierten Fingerfood-Spezialitäten über glasierte Früchte und der Lebkuchenherzenwerkstatt bis hin zum Steckerlfisch bleibt geschmacklich kein Wunsch offen.

Mit unterschiedlichen Sondertagen wollen die Schausteller den Plärrerbesuch noch attraktiver gestalten: An den Mittwochen, 8. und 15. April, gibt es die Kinder- und Familientage mit ermäßigten Preisen und Sonderangeboten. Rein in die Lederhose und das Dirndl geschnürt, heißt es am Donnerstag, 9. April, dem "Tag der Tracht". Am Freitag, 10. April, beginnt um 22.30 Uhr ein romantisches Musikfeuerwerk. Die Woche darauf, am Freitag, 17. April, erhellt ein Brillant-Hochfeuerwerk ab 22.30 Uhr den Nachthimmel über Augsburg. Den katholischen Zeltgottesdienst mit Pater Dr. Paul Schäfersküpper können die Plärrerbesucher am Sonntag, 12. April, um 9.30 Uhr im Festzelt Binswanger+Kempter feiern.

"Bitte pinkeln Sie nicht wild an den Zaun", appelliert Ordnungsreferent Dirk Wurm an die Volksfest-Besucher. Mit den neuen modernen, bedarfsgerechten Toiletten, stehen jetzt insgesamt fünf Toiletten für die Erleichterung zur Verfügung.

Wer mit dem Fahrrad zum Plärrer kommt, findet zu den 60 Stellplätzen vom vergangenen Jahr weitere Fahrradabstellplätze an der Langenmantelstraße.

Info: Weiteres zu den Plärrer-Angeboten gibt es im Internet unter www.plaerrer-volksfest.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.