Das "Wortschätzle" als Kalender für 2018

Wissenswertes und Amüsantes im Wortschätzle-Kalender 2018 - Monat für Monat neue schwäbische Weisheiten, Erlebnisse, Frotzeleien und Bemerkungen über die liebenswerten Macken der Schwaben. Grafik: StadtZeitung


Aus den mehr als 100 bisher erschienenen "Wortschätzle" - der einzigartigen schwäbischen Glosse der StadtZeitung - unseres STAZ-Redakteurs Stefan Gruber wurden auch für kommendes Jahr wieder zwölf ausgesucht und ein Monats-Kalender im Din-A-5-Format für 2018 erstellt.

Die schwäbischen Geschichten zaubern Ihnen ein Lächeln auf die Lippen, lassen die Erinnerung an alte schwäbische Begriffe wieder aufleben, erinnern an alte Sitten und Bräuche, nehmen das Schwäbische ein bisschen aufs Korn und lassen vor allem den schwäbischen Dialekt hoch leben.

Kam die StadtZeitung vergangenes Jahr wegen der unerwartet großen Nachfrage mit den Nachbestellungen der beliebten Kalender nicht nach, so sind wir dieses Jahr besser vorbereitet: Es sind bereits genügend Exemplare da und warten darauf, verschickt und abgeholt zu werden.

Der Wortschätzle-Kalender 2018 - ein ideales Mitbringsel, Geburtstags- und Weihnachtsgeschenk und eine nette kleine Aufmerksamkeit für Schwaben in der Heimat, für Schwaben im Exil und deren Freunde.

Wer will oin haba?

Wer den Wortschätzle-Kalender 2018 im Din-A-5-Format gleich in Händen haben will, holt ihn bei der StadtZeitung am Augsburger Plärrer in der Langenmantelstraße 14 für 14,90 Euro während der Geschäftszeiten ab.

Im Versand gibt es ihn für 14,90 Euro zuzüglich 3 Euro Porto im Online-Shop unter www.stadtzeitung.de oder auch bei der StadtZeitung, Langenmantelstraße 14 in 86153 Augsburg, Telefon 0821/50 71-0.

Auf gehd's Leid, ned lang rumdriala, holdsn eich glei, sonschd ischr vielleichd weg! Wer zschbäd kommd, griagd koin mea. Ond dann kennadr bloß no midem Ofarohr ins Gebirg schaua ond auf da Kalendr 2019 hoffa! (leo)
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.