Der Circus ist in unserer Stadt

Wir verlosen fünf Ehrenkarten (gültig für jeweils zwei Personen) für einen Zirkusbesuch zu einem Termin freier Wahl. (Foto: Circus Carl Busch)

„Unser Anspruch ist es auch in diesem Jahr, unserem Publikum eine der schönsten Circusshows der Welt zu präsentieren. Erleben Sie vom 29. Oktober bis 8. November im blau-weißen Zeltpalast des Deutschen Nationalcircus Carl Busch den klassischen circensischen Dreiklang aus Tieren, Clowns und Akrobaten“, lädt das Familienunternehmen zu seinen Vorstellungen auf das Augsburger Plärrergelände ein.

„Klassisch bedeutet in unserem Fall aber ganz gewiss nicht angestaubt: Dank moderner Lichttechnik, kreativen Inszenierungsideen und mitreißender Livemusik von einem sechsköpfigen Orchester präsentiert Carl Busch Circustradition auf der Höhe der Zeit“, lautet die Information.

Auszug aus dem Programm

Manuel und Jamena Wille-Busch:
Der Juniorchef des Circus Carl Busch, Manuel Wille-Busch, präsentiert tiergerecht die beiden indischen und afrikanischen Elefantendamen Carla und Maschibi. Assistiert wird er dabei von seiner Ehefrau Jamena Wille-Busch.
Jamena wird den Zuschauern außerdem eine elegante Darbietung an Seidentüchern präsentieren.

Natascha Wille-Busch:
Die elegante und hübsche Juniorchefin, Natascha Wille-Busch, präsentiert eine der schönsten Freiheitsdressuren der Gegenwart. Prächtige und edle Araber zeigen unter ihrer Führung ausgefallene und trickreiche Formationen und beweisen ihr Temperament als Steiger.

Les Goty:
Die zwei urwitzigen Komiker aus Spanien sind eine ganz neue Art von Spaßmacher in der Manege. Die moderne Version der klassischen Clowns sozusagen – einfach nur komisch, diese Gotys!

Sharon Berousek:
Sharon Berousek ist mit 20 Jahren schon eine Meisterin ihres Faches. In atemberaubendem Tempo jongliert sie Keulen auf den Spuren ihres Vaters Mario
Berousek, welcher es als „schnellster Jongleur der Welt“ ins Guinness Buch der Rekorde geschafft hat.

The Liazeed:
Zaida und Francisco Liazeed sind Handstandakrobaten von Weltruf. Es gibt weltweit kein Varieté, keine Revue, keinen berühmten Circus, wo die Ausnahmekünstler nicht schon aufgetreten sind. Ihre Darbietung ist eine Symbiose von Schönheit, Eleganz, Höchstleistung und beeindruckender Choreografie. Auch Franciscos Darbietung an der Vertikalstange verdient das Prädikat „Weltklasse“!

Manuel Frank:
Der Tierlehrer aus Deutschland führt ein tiergerechtes Exoten-tableau mit mongolischen Kamelen und afrikanischen Dromedaren vor. Manuel hat sein Handwerk bei Louis Knie junior gelernt, einem Spross der berühmten Schweizer Circus-Dynastie, die für ihre humane Tierdressur bekannt ist. Auch Frank sieht sich in dieser Tradition. Als Stallmeister ist Frank für das Wohlergehen aller Carl-Busch-Tiere verantwortlich.

Erik Niemen:
Erik Niemen gilt als einer der besten Drahtseil-Artisten der Gegenwart und war in diesem Jahr Teilnehmer beim berühmten internationalen Circusfestival in Monte Carlo. Wenngleich er seine Nummer im Habitus eines spanischen Matadors bestreitet, stammt Niemen aus Italien. Der sympathische Artist tanzt mit großer Leichtigkeit über das Drahtseil. Nur äußerst selten zu sehen ist sein Schluss-trick, der gestreckte Rückwärtssalto.

Der Deutsche Nationalcircus Carl Busch kommt nach Augsburg: Von Donnerstag, 29. Oktober (Premiere 15.30 und 20 Uhr), bis Sonntag, 8. November (täglich 15.30/20 Uhr, 1. November, 15/18.30 Uhr, großer Familientag 29. Oktober, 2./6. November, jeweils 15.30 Uhr) gastiert das Unternehmen der Familie Wille-Busch auf dem Plärrergelände. Weitere Informationen: www.circus-carl-busch.de

Wir verlosen 5x1 Ehrenkarte (gültig für jeweils zwei Personen).

Beantworten Sie uns bis Dienstag, 27. Oktober, einfach folgende Frage:

Die Aktion ist bereits beendet!

1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.