Deutsches Theater München: Freiheit für Carmen Cubana

Aus dem alten Opernstoff "Carmen" wird moderner Latino Pop mit Melodie-Zitaten des Vorgängers und Einflüssen aus Soul, Salsa- und Merengue-Rhythmen. (Foto: Deutsches Theater München)

"Carmen", eine der bekanntesten Opern der Welt, ist, so beschreibt es Kim Duddy: "Die Geschichte eines weiblichen Don Juan". Die US-Choreografin verwebt in "Carmen Cubana" die Geschichte einer unbezähmbaren Frau mit der Geschichte Kubas: Der Freiheitsdrang Carmens ist, was sich natürlicherweise bahnbrechen muss, aus dem politischen und wirtschaftlichen Druck, der seit Jahrhunderten auf dem karibischen Inselstaat lastet. Die Geschichte von zügelloser Selbstbestimmung und dem Kampf der Liebe mit dem Schicksal kommt ab Dienstag, 31. Mai, bis Samstag, 18. Juni (Dienstag bis Samstag um 20 Uhr, sonntags 19 Uhr) im Deutschen Theater München eindrucksvoll zum Ausdruck.

Tickets: StadtZeitungs-Kartenservice, Telefon 0821/50 71-130.

Wir verlosen 3x2 Tickets für die Premiere am Mittwoch, 1. Juni, um 20 Uhr.

Die Aktion ist bereits beendet!

1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.