Die 5 besten Grill-Tipps für die Grillsaison 2016

Es ist zu erwarten, dass bereits nächstes Wochenende die Grillsaison in Augsburg Stadt und Land so richtig losgeht. Mit unseren 5 hierzu passenden Tipps, haben Sie garantiert einen guten Start in die Saison.

Blickt man in Augsburg Stadt und Land derzeit aus dem Fenster, so denkt aufgrund des schlechten Wetters wohl kaum jemand daran, ein Grillfest zu veranstalten. Glaubt man der aktuellen Wettervorhersage, so könnte sich dies aber schon sehr bald ändern. Nächstes Wochenende etwa bereits, werden sommerlich-warme Temperaturen von bis zu 25 Grad Celsius für Augsburg Stadt und Land vorhergesagt.

Pünktlich dazu, präsentieren wir in diesem Artikel 5 tolle Grill-Tipps vor, mit deren Hilfe es jeder schaffen sollte, gut in die Grillsaison zu kommen, wenn es dann spätestens in ein paar Tagen losgeht.

1. Holzkohle-Grills für den Geschmack, Elektro-Grills für die Geschwindigkeit, Gasgrills als Kompromiss


Immer wieder stellt sich die Frage, welche Art von Grill denn eigentlich die "beste" ist. Experten meinen dazu, dass es keine Art von Grill gibt, die man pauschal als "beste" beschreiben könnte. Viel mehr käme es auf die persönlichen Bedürfnisse des Anwenders an.

So sei es beispielsweise unstrittig, dass Holzkohle-Grills den besten Geschmack lieferten. Elektro-Grills seien hingegen viel schneller und leichter zu reinigen. Gasgrills hingegen seien in den meisten Fällen ein guter Kompromiss, was man etwa an den Experten-Bewertungen dieses Geräts erkennen kann.

2. Marinaden machen das Grillgut zart und verleihen ihm ein tolles Aroma


Grill-Experen sind sich ferner einig, dass Fleisch und Gemüse in der Regel vor dem Grillen mariniert werden sollten.

Besonders beliebt sei dabei eine würzige Marinade aus Olivenöl, Essig, Kräutern und verschiedenen Gewürzen nach Wahl.

Dabei könne eine Marinade gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zum einen könne Marinade Fleisch zart machen. Zum anderen ist es allgemein bekannt, dass eine Marinade dem Grillgut in der Regel auch noch ein tolles Aroma verleiht.

Auf diese Weise wird das Grillen niemals langweilig, sondern sorgt immerzu für ein aufregendes Geschmackserlebnis.

3. Dafür sorgen, dass das Grillen nicht für Ärger sorgt


Nicht auf jedem Balkon darf gegrillt werden. Und in keinem Fall dürfen Sie Nachbarn mit Rauch, Qualm und Gestank belästigen.

Informieren Sie sich vor dem Grillen also darüber, ob das Grillen in Ihrer Wohnanlage erlaubt ist, und unter welchen Bedingungen. Solllte in Ihrem Mietvertrag oder Ihrer Hausordnung nichts Entsprechendes geregelt sein, empfiehlt es sich, auf einen Elektro-Grill oder auf einen Gas-Grill zu setzen, da Holzkohle-Grills in häufigen Fällen durchaus zu Problemen mit den Nachbarn führen können.

4. Grillen Sie auch mal andere Dinge


Nicht immer muss nur Fleisch, Fisch und Wurst auf den Grill.

Wie wäre es beispielsweise mit ein wenig kackigem Gemüse, Käse oder sogar Obst? Hier bietet der Augsburger Stadtmarkt eine bekanntlich unschlagbare Auswahl und die Händler auf dem Markt beraten Sie auch gerne dazu, welche Lebensmittel sich für das Grillen gut eignen, und welche weniger.

Tipp: In der Praxis können mehr Dinge auf den Grill wandern, als Sie es jetzt vielleicht annehmen werden.

5. Genießen Sie die Grill-Saison


Der Sommer dauert in Deutschland nur wenige Monate, und entsprechend kurz ist daher auch die Grillsaison.

Genießen Sie also am besten jeden Tag, an dem Sie grillen können, und führen Sie sich diese Tatsache stets vor Augen. Das reduziert am Ende auch den Frust bei weniger angenehmen Arbeiten, etwa beim Putzen des Grills und des Balkons nach einem gelungenen Grillfest.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.