Ein halbes Jahrhundert für den Vereinssport

Bei der Ehrung: v.l.n.r. Landrat Martin Sailer, Hellmuth Engel und Bürgermeister Paulus Metz.
Augsburg: Landratsamt |

Landrat Martin Sailer ehrt Hellmuth Engel aus Stadtbergen für seine großen Verdienste

Feierstunde im Landratsamt Augsburg und Landrat Martin Sailer hatte die schöne Aufgabe, das Ehrenzeichen zu übergeben. Das Ehrenzeichen ist die höchste Auszeichnung, die der bayerische Ministerpräsident ehrenamtlich Tätigen verleihen kann!

Hellmuth Engel ist einer dieser verdienten Ehrenamtlichen: seine Leidenschaft und sein Engagement gilt in erster Linie dem Sport: Schon im Alter von 15 Jahren trat Engel in die TSG Stadtbergen ein und übernahm dort Verantwortung. Seit 1959 ist er Mitglied bzw. Beisitzer der Vorstandschaft. Er war Jugendbetreuer, 25 Jahre lang Spielausschussvorsitzender, viele Jahre Fußball-Abteilungsleiter, Kassierer der Schwimm- und Tennisabteilung. Zudem war er zehn Jahre 2. Vorstand und einige Jahre 1. Vorstand des Gesamtvereins.

Sein bürgerschaftliches Engagement unterstrich Engel auch in der „Augsburger Tafel“. Er war vor 20 Jahren Gründungsmitglied und hat bis vor wenigen Jahren in der Essensausgabe mitgearbeitet und sich als Fahrer engagiert. Auch bei der Augsburger Tafel hat sich Hellmuth Engel sehr verdient gemacht.

Hellmuth Engel freute sich über die Ehrung: „Ich bin ja eigentlich ein Auslaufmodell. Nach so vielen Jahren der Vereinsarbeit, lege ich diese jetzt in jüngere Hände. Doch es war eine gute Zeit und es hat mir immer viel Freude gemacht, mitzuarbeiten.“

Paulus Metz, Bürgermeister der Stadt Stadtbergen war natürlich stolz auf seinen Bürger: „Sein doppelgleisiges Engagement ist einfach großartig. Er hat die Ehrung mehr als verdient. Dabei ist Hellmuth Engel keiner, der vorne stehen will, er liebt die Arbeit im Hintergrund. Er hat ein ruhiges, ausgleichendes Wesen und findet trotzdem die treffenden Worte zur richtigen Zeit. Ich freue mich für ihn!“

Landrat Martin Sailer betonte abschließend noch einmal grundsätzlich die Bedeutung des Ehrenamtes im Augsburger Land: „Das Ehrenamt ist einfach stark bei uns. Jeder Dritte ist in den vielfältigsten Bereichen ehrenamtlich aktiv. Das macht uns auch aus, denn was dort geleistet wird, wäre für keinen bezahlbar! Und darum freut es mich auch immer besonders, wenn ich Ehrenzeichen verleihen darf. Das ist eine ganz wichtige öffentliche Würdigung von besonders verdienten Persönlichkeiten. Herzlichen Glückwunsch!“

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.