Ein Programm für die Familie

Im Volkskundemuseum Oberschönenfeld ist auch eine Fotografie dieses eingestrickten Fahrrads aus Friedberg zu sehen. Foto: SVO/Barbara Magg


Oberschönenfeld. Der diesjährige Internationale Museumstag am Sonntag, 22. Mai, steht unter dem Motto "Museen in der Kulturlandschaft". Dazu lädt das Schwäbische Volkskundemuseum bei freiem Eintritt zu einem umfangreichen Programm von 13 bis 17 Uhr ein. Die Familienrallye bietet eine spannende Entdeckungsreise - mit Fotorätsel zwischen neuem Besucherzentrum und Staudenhaus beim Spielplatz. Im Innenhof des Museums öffnet die Museumspädagogik ihre kreativen Werkstätten für Kinder. Sie können Kräutersäckchen nähen, Museumstaschen gestalten und kunterbunte Knöpfe selber wickeln.

In der Schwäbischen Galerie ist die Sonderausstellung "Do it yourself - künstlerische Reflexionen" zu sehen.

Um 14.30 und 15.30 Uhr erklärt Martin Reisacher Aufbau und Funktion seines Siebdruckkarussells, das er ausschließlich aus Abfallmaterialien gebaut hat. Er bedruckt damit Taschen mit Motiven aus Oberschönenfeld.

Von 14 bis 17 Uhr können Besucher Kopfschmuck basteln und Schuhe verzieren: Jasmin Arntzen und Kira Buchenau leiten die Mitmachaktion "Von Kopf bis Fuß". Dazu können alte Broschen, Ketten, Dekoartikel, Strumpfhosen, Schals, Schuhe und mehr - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt - mitgebracht werden. Buchenau wird die Kreationen und deren Gestalter auf Wunsch fotografieren, das Resultat wird in der Ausstellung im Kabinett präsentiert.

Um 11 und 16 Uhr startet jeweils eine Führung für Erwachsene in der Sonderausstellung "Do it yourself - Mach's doch selber!". Ob aus purer Neugier, Wissensdurst oder sogar als Inspirationsquelle, diese Ausstellung bietet für jede Altersklasse etwas an.

Um 14 Uhr beginnt die Klosteranlagen-Führung für Erwachsene im Außengelände. Der gemeinsame Gang über die historische Klosteranlage der Zisterzienserinnen steht unter dem Motto: "Geschichte und Geschichten". Dabei werden die spannenden Veränderungen der barocken Wirtschaftsgebäude der Abtei durch die Jahrhunderte dargestellt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.